AGB

1. Anmeldung

Die Anmeldung ist verbindlich und kann mündlich oder schriftlich erfolgen. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) treten automatisch in Kraft.

2. Krankheit / Unfall

Können die Kurse infolge Krankheit oder Unfall nicht bis zum Ablauf des Abonnements besucht werden, werden die Kurskosten zurückerstattet. Die Gutschrift gilt nur unter Vorlage eines gültigen Arztzeugnisses. Verpasste Stunden können vor- oder nachgeholt werden.

3. Zahlungskonditionen

Die Rechnung wird mit der Anmeldebestätigung am Kurstag ausgehändigt. Die Kursgebühr ist bis spätestens am 3. Kurstag zu begleichen. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung. Das Abonnement ist nicht übertragbar

4. Angebot / Preise

Die Angebote und die aktuellen Kosten für Kurse finden sich unter http://cynyoga.ch/angebotpreise/.

5. Nutzung

Die Einrichtungen des Raumes werden der Kursteilnehmerin/dem Kursteilnehmer während des jeweiligen Kurses zur Verfügung gestellt. Die Benutzung erfolgt auf eigenes Risiko und beschränkt sich auf die Dauer des Kurses. Die Kursteilnehmerin/der Kursteilnehmer verpflichtet sich, sämtliche ihm zur Verfügung gestellten Einrichtungen (Yogamatten, -kissen, -decken) sachgemäss und sorgfältig zu benutzen.

6. Gruppenkurse

Die Lektionen finden mit mindestens 2 Personen statt. Falls nur eine Anmeldung vorhanden ist, wird die betreffende Person rechtzeitig informiert. Falls die angemeldete Person die Lektion trotzdem absolvieren möchte, gilt der Ansatz wie für die Einzelstunde.

Die Kursleitung behält sich das Recht vor bei Krankheit oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen Yogastunden abzusagen oder sich von einer entsprechend qualifizierten Person vertreten zu lassen. Die Teilnehmer werden schnellstmöglich über einen Ausfall informiert. Bei Kursausfall können die Abos dem entsprechend verlängert werden.

7. Gerichtsstand

Gerichtsstand für beide Parteien ist Biel.

8. Versicherung

Die Versicherung ist alleinige Sache der Kursteilnehmer. Die Kursleitung lehnt jede Haftung ab. Die Kursteilnehmerin/der Kursteilnehmer verpflichtet sich, die Yoga-Praxis unter Berücksichtigung seines körperlichen Befindens auszuführen, sodass ihm kein körperlicher Schaden zugefügt wird.

9. Selbstverantwortung

Bei gesundheitlichen Einschränkungen ist die Kursleitung zu informieren. Bei den Yoga Kursen wird eine normale physische und psychische Belastbarkeit vorausgesetzt. Befindet sich die Kursteilnehmerin/der Kursteilnehmer in ärztlicher Behandlung, sollte die Teilnahme unter dessen Einverständnis erfolgen.

10. Datenschutz

Die Kursleitung verpflichtet sich die persönlichen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.